Rezension: „Charade: Bittersüßes Spiel“ – Nyrae Dawn

5 Okt

 

charade

Charade: Bittersüßes Spiel – Nyrae Dawn

Erotischer Roman

Preis: € 12,99
Brochiert
ISBN: 9783902972026
Seiten: 245
Ersterscheinung: 25.02.14

 

 

 

 

 

Emotional und berührend!

Als Cheyenne ihren Freund Gregory mit einer anderen im Bett erwischt, gerät Cheys sichere und perfekte Welt ins wanken. Sie möchte den anderen und vor allem sich selbst beweisen, dass sie nicht auf Gregory angewiesen ist. Ein neuer fester Freund wäre der ideale Beweis. Aber da Chey nicht wirklich Lust darauf hat wieder jemand an ihr Herz zu lassen, gibt es nur eine Möglichkeit. Sie benötigt unbedingt einen Typen, der mit ihr diese Charade spielt. Ein gefakter Freund sozusagen. In diesem Moment betritt Colt die Bühne, ein heißer Typ mit vielen Tattoos und einem unwiderstehlichen Lächeln, der perfekte Bad Boy. Chey quatscht ihn an und unterbreitet ihm ein Angebot, dass sie ihn dafür bezahlt wenn er so tut als wäre er ihr Freund. Colt gibt Chey einen Korb, aber als er danach zufällig sieht wie ihr Extyp sie belästigt, ändert er seine Meinung und startet die Charade. Schließlich braucht er das Geld für seine Mom, die mit Krebs im Endstadium auf seine Hilfe angewiesen ist. Doch Colt und Chey haben nicht bedacht, dass so eine Charade gefährlich für ihre Gefühle werden kann.

Ich hatte Anfangs meine Schwierigkeiten mit dem Buch, da mir alles viel zu klischeemäßig rüber kam, doch nach ein paar Seiten habe ich festgestellt, dass hinter dieser Geschichte doch mehr steckt. Die scheinbar perfekte Welt von Cheyenne beginnt zu bröckeln und man bekommt Einblicke was hinter dieser Fassade steckt. Sie hat viele Probleme mit denen sie kämpfen muss und die Autorin schafft es diesen Kampf sehr gut darzustellen. Cheyenne ist wirklich ein ganz toller Charakter, den man nur ins Herz schließen kann. Genauso wie Colt, den ich vom ersten Augenblick gemocht habe. Klar hat er auch seine Probleme und hat es garantiert nicht leicht, aber genau das macht es auch gerade spannend. Die Einblicke in seine Gefühlswelt haben mir besonders gut gefallen.

Die sich ständig wechselnde Erzählperspektive zwischen Chey und Colt ist mehr als gelungen. Sie ist eine wirkliche Bereicherung und der Leser bekommt so bessere Einblicke in Cheyennes und auch in Colts Gefühlswelt. Gerade die Sichtweise von Colt finde ich sehr authentisch. Auch dass die Sprache in seinen Kapiteln etwas ruppiger wird macht die Geschichte viel glaubhafter.

Die Passagen in denen Colt’s krebskranke Mom vorkommt sind sehr gefühlvoll geschrieben und ich habe einige Taschentücher verbraucht. Jedoch zieht sich die Krebskrankheit nicht wie ein wuchtiger Schatten durchs ganze Buch, wofür ich dankbar bin. Es ist gerade so in einem richtigen Ausmaß thematisiert und auch wichtig für die Handlung.

Den Schreibstil der Autorin finde ich sehr angenehm, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Einzig störend sind die vielen Rechtschreibfehler, die doch etwas gehäufter vorkommen, dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch tun.



Fazit:
Alles in Allem ein wirklich gelungener Auftakt, der viel zu bieten hat und hin und wieder die eine oder andere Überraschung auf Lager hält. Ich bin sehr gespannt auf Band 2!

 

4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: