Rezension: „Wunschfigur“ – Marlies Fösges

12 Jul

2370121

Roman

Marlies Fösges

Artikelnr.: 3025
ISBN-10: 3-8434-3025-8
ISBN-13: 978-3-8434-3025-8
Umfang: 280 Seiten, Paperback

 

 

 

 

 

Sachbuch oder Roman? Ich würde sagen beides

Barbara ist Mitte 40 und hat ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen. Wenn das nur ihr einziges Problem wäre. Der Job in der Spedition bereitet ihr keine Freude und Mittags muss sie sich mit ihrem pupertierenden 12-jährigen Sohn rumschlagen. Ihre große Tochter ist dank ihres Studiums fast gar nicht mehr Zuhause, aber wenn sie da ist gibt es Zickenterror. Ihr Mann ignoriert sie und sie geht ihm aus dem Weg – neuerdings riechen seine Hemden verdächtig nach Parfüm. Wären nicht all ihre Probleme gelöst, wenn sie dünn wäre?

Zum Glück hat Barbara ihre langjährige Freundin Ellen, die ebenso dick ist und sie beim abnehmen unterstützt. Aber so wie immer, hält Barbara ihre Montagsdiät nicht durch und ist mal wieder gefrustet. Sie wird es nie schaffen, denkt sie sich. Als Barbara sich bei Ellen ausheulen möchte, erfährt sie von ihr, dass es da einen mentalen Kurs bei der VHS gibt, der einem beim Abnehmen helfen soll. Wer’s glaubt wird seelig. Nie im Leben würde Barbara in solch einen Scharlatankurs gehen. Doch da hat sie falsch gedacht, denn Ellen hat sich selbst und Barbara bereits angemeldet. Barbara kann es nicht fassen, wie kommt sie aus dieser Nummer bloß wieder raus? Ihre Kollegin Gisela ist doch auch etwas korpulenter, vielleicht würde die ja gerne hingehen!? Also erzählt Barbara ihrer Kollegin von diesem Kurs und sie ist gleich begeistert und freut sich, dass sie von Barbara und ihrer Freundin mitgenommen wird. Tja, der Schuss ging wohl nach hinten los und so kommt es, dass sich Barbara am nächsten Mittwoch im Kursraum zu diesem mentalen Trainig wiederfindet. Wird der Kurs ihr beim Abnehmen helfen?

Das Buch ist so geschrieben, dass es leicht zu lesen ist. Durch die humorvolle Art der Autorin, fliegen die Seiten beim Lesen nur so dahin. Ich musste viel schmunzeln und finde die Idee total toll, dass Marlies Fösges kein langweiliges Sachbuch geschrieben hat, sondern mit den Sachbuchelementen einen Roman geformt hat. Es fühlt sich fast schon so an, als ob man bei jedem Kursabend dabei ist. Die Tipps welche hier gegeben werden, kann man super bei sich selbst anwenden und man hat viel Stoff zum Nachdenken. Wenn man den einen oder anderen Tipp umsetzen kann, wird sich das eigene Leben definitv auch zum positiven verändern. Denn eines habe ich von diesem Büchlein gelernt, dass Gedanken in unserem Leben eine große Rolle spielen und man die Macht der Gedanken nicht unterschätzen darf. Das Unterbewusstsein steuert viele Gewohnheiten, auch die schlechten, deshalb sollte man das Unterbewusstsein so schulen, dass man das erreicht, was man erreichen möchte.

Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Gerade für Leute, die vielleicht nicht so gerne reine Sachbücher lesen. Natürlich kann man das Buch auch als reinen Roman lesen und hat dann auch seine Freude daran.

Humorvolle Geschichte, mit Inhalt zum Nachdenken und hilfreichen Tipps für ein besseres Leben

4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: