Rezension: “ Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch“

11 Jul

2526_Das_Gruene_UM.indd, page 1 @ Preflight

Dagmar von Cramm
Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch
ePub
23,99 € (D) / 23,99 € (A) / 37,00 CHF (SFr.)
ISBN: 978-3-8338-3280-2

Verlag: GU

 

 

 

 

 

 

Kochen mit den Jahreszeiten

Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch von Dagmar von Cramm wird allein durch seine Schlichtheit hervorgehoben. Das satte, frische Grün sticht einem regelrecht ins Auge und wenn man es genau unter die Lupe nimmt, erkennt man zarte Blattadern darauf. Die äußere Gestaltung ist perfekt auf den Buchtitel abgeschnitten und hat sofort meine Gelüste auf frischen Salat und Gemüse geweckt.

Beim ersten Durchblättern erkennt man sofort die klare Strukturierung des Buches. Bevor man sich auf die Rezepte stürtzen kann, bekommt man jedoch von Frau von Cramm eine kleine Kostprobe zu den Bereichen: „Grün einkaufen“, „Gemüse, Obst und Kartoffeln“, „Getreide, Brot und Backwaren“, „Fleisch“, „Milch und Milchprodukte“, „Eier“, „Fisch“, „Ölsaaten, Nüsse und pflanzliche Fette“, „Soja“, „Süßes“, „Richtig kochen“, „Punktgenau planen“, „Was vom Lebensmittel übrig bleibt“ und „Mach was dras“. Hier wird z.B. aufgeführt wie gesund das jeweilige Lebensmittel ist. Besonders gut hat mir das Kapitel „Mach was draus“ gefallen, da man hilfreiche Tipps bekommt, wie man aus Resten, die sonst in der Biotonne landen, noch etwas tolles zaubern kann.

Die Rezepte sind in die 4 Jahreszeiten aufgegliedert und der Anfang macht der Frühling. Es werden regionale Produkte verwendet, die es in den jeweiligen Monaten zu kaufen gibt. Am Anfang eines jeden Kapitels gibt es einen Einführungstext zu der Jahreszeit um die es geht und dann werden sehr übersichtlich „Früchte“, „Gemüse“ und „Kräuter“ aufgeführt, die es in dieser Jahreszeit gibt. Zu allen Rezepten gibt es sehr gelungene Fotos, die Lust auf mehr bereiten. Außerdem kann man auf den ersten Blick erkennen, ob ein Gericht vegetarisch ist oder nicht. Vegetarsiche Gerichte werden durch ein Petersilienblatt gekennzeichnet.
Zu jedem Rezept gibt es eine Zutatenliste, es wird die Kochzeit genannt plus der Nährwert pro Portion. Manchmal gibt es auch ein paar Tipps für unterschiedliche Variationen.

Das Schlusslicht bildet das Glossar und das Rezepteregister, welches sehr hilfreich ist.

Im Großen und Ganzen hat mir das Kochbuch sehr gut gefallen, da es ordentlich und strukturiert ist und schöne Fotos gezeigt werden. Die Unterteilung in die 4 Jahreszeiten ist eigentlich das Beste an dem Buch. Jedoch treten an manchen Stellen ein paar Fehler auf und es werden Zutaten genommen, die es in der jeweiligen Jahreszeit gar nicht gibt. Leider stimmen die Mengenangaben auch nicht immer überein. Man muss schon Kocherfahrung haben, damit die Rezepte gelingen, weil man vieles von alleine abändern muss und eventuell das eine oder andere Gewürz hinzufügen oder weglassen muss, damit es richtig schmeckt. Wobei da ja auch oftmals die Geschmäcker auseinander gehen. Ich habe Rezepte nachgekocht, die wirklich sehr lecker waren, aber auch welche, die mich total enttäuscht haben und welche, die einfach nur mittelmäßig sind. Für mich als Vegetarierin ist es auch schade, dass doch so viele Fleischgerichte drin vorkommen. Gut, man kann die Rezepte abändern, aber ich hätte bei dem Titel erwartet, dass mit etwas weniger Fleisch gekocht wird.

Am entäuschendsten fand ich jedoch, dass nur so am Rande auf das „grüne“ Kochen eingegangen wurde. Ich hätte es einfach schöner gefunden, wenn Frau von Cramm hier mehr darauf eingegangen wäre. Auch finde ich, dass ein paar Ansätze zum Gesundheitsaspekt der Lebensmittel nicht auf dem neuesten Stand sind. Aber das muss wohl jeder für sich selbst ausmachen. Das ist auch meine persönliche Meinung dazu.

Als Fazit würde ich zusammenfassen, dass sich der Kauf von diesem Kochbuch auf jeden Fall lohnt, da man tolle Anregungen findet, wie man z.B. aus den Gemüseresten noch eine wunderbare und wirklich sehr leckere Gemüsesuppe zaubern kann. Da es sehr viele Rezepte sind, wird für jeden etwas leckeres dabei sein! Für Nicht-Vegetarier ist es denke ich noch viel lohnenswerter, da diese einen guten Einblick in die vegetarische Küche erhalten, aber auch trotzdem ganz viele tolle Fleischgerichte darin finden. Da ich selbst sowieso jeden Tag richtig koche, mit frischen Zutaten und Kräutern, ist vieles für mich nicht neu. Leute, denen sowas bisher unbekannt ist, empfehle ich das Buch von Herzen. Es wird euch auf jeden Fall kochtechnisch weiterbringen!!!

3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: